TAXIKOMM24

Die Fahrtenvermittlung mit der Sie wirklich mehr Geld verdienen!

Wie funktioniert TAXIKOMM24?

TAXIKOMM ist ein vollautomatisches Fahrtenvermittlungssystem, welches seit 1999 praxiserprobt ist und auch Ihnen dabei helfen kann Geld zu sparen.

TAXIKOMM übernimmt die Aufgabe der Taxizentrale und macht Sie als Unternehmer unabhängig vom Zentralisten. Sie selber entscheiden in welchem Umfang Sie TAXIKOMM nutzen wollen. Das System kann 24 Stunden am Tag als vollwertige Zentrale eingesetzt werden, oder nur dann, wenn ihre eigene Zentrale nicht besetzt ist z.B. Nachts oder am Wochenende. Wir bieten für jeden Einsatzzweck ein passendes Preismodel an.

Der Kunde wählt die ihm bekannte Taxirufnummer zur Bestellung eines Taxis.

Der Anruf wird in Ihrer Zentrale per Anrufweiterschaltung an TAXIKOMM24 weitergeleitet.

TAXIKOMM24 wählt aus den angemeldeten Taxifahrern den aus, der für den Kunden am nächsten ist, bzw. am längsten frei ist. Hierbei werden z.B. auch Stammkunden oder Reservierungen berücksichtigt.

Der Taxifahrer nimmt das Gespräch mit seinem Mobiltelefon von TAXIKOMM24 entgegen und wird direkt mit dem Kunden verbunden, um alle Details für die Fahrt zu besprechen.

Was brauche ich für TAXIKOMM?

Um TAXIKOMM in Ihrem Unternehmen einzusetzen, brauchen Sie keine spezielle Hardware, da unser System mit Ihrer vorhandenen Telefontechnik arbeitet. Das Einschalten von TAXIKOMM ist so einfach, wie das Einrichten einer Anrufweiterschaltung und Ihre Fahrer können die Standardfunktionen kostenfrei über ihr Mobiltelefon bedienen. Wenn Sie sich für TAXIKOMM entscheiden, ist das System in kurzer Zeit einsatzbereit und Sie können alle Vorteile nutzen und mit dem Sparen anfangen.

Welche Vorteile bietet mir TAXIKOMM?

Für Sie als Taxiunternehmer ergeben sich eine Reihe von Vorteilen, wenn Sie TAXIKOMM einsetzen:

  • Sie können Personalkosten in der Zentrale einsparen!
  • Sie müssen im Notfall nicht selber in der Zentrale sitzen, wenn ihr Mitarbeiter krank werden sollte – unser System wird nicht krank und wir garantieren 99% Verfügbarkeit
  • Die Aufträge werden fair auf alle Fahrer verteilt und durch unsere Auftragsübersicht haben Sie ihre Taxen immer im Blick.
  • Sie können auf die „rollende Zentrale“ (Handyweiterschaltung) verzichten und erhöhen somit die Sicherheit für den Fahrgast und den Fahrer.
  • Sie verlieren keine Aufträge mehr, wenn ihr Fahrer nicht erreichbar ist – TAXIKOMM vermittelt den Kunden bei „Nicht-Erreichbarkeit“ an den nächsten Fahrer.
  • Unser System kann mehrere Anrufe gleichzeitig vermitteln, so dass keine Engpässe in der Zentrale entstehen.
  • Durch die effiziente Verteilung von Aufträgen vermeiden Sie Leerkilometer und steigern somit Ihren Gewinn.
  • Tägliche Funktionen wie z.B. die Verwaltung von Vorbestellungen oder die Bevorzugung von Stammkunden sind auch mit TAXIKOMM möglich.
  • Die Aufenthaltsorte Ihrer Fahrzeuge können auf einer Karte dargestellt werden, so dass Sie immer wissen wo Ihre Fahrzeuge gerade sind*.

*nur in Verbindung mit der Tracking-Option

Unsere Broschüre

Alles auf einen Blick. Laden Sie sich unsere Broschüre herunter.

Download

TAXIKOMM
.admin

Mit dem TAXIKOMM.admin haben sie ihr Unternehmen jederzeit im Griff. Von jedem internetfähigen Rechner oder auch Smartphone nutzbar, können Sie in Echtzeit sowohl auf die Basisdaten ihrer vermittelten Fahrzeuge als auch auf die Vermittlungsaktivitäten zugreifen. Beispielhaft werden hier einige Ansichten aus dem TAXIKOMM.admin gezeigt.

Stunning Graphics
Stunning Graphics

Zu den Basisdaten ihrer Firma gehört die Liste der Fahrzeuge oder die der Mobitelefone. Dort können Sie zu jederzeit auch Einfluss auf die gespeicherten Daten nehmen. Wenn Sie also ein Fahrzeug für die Vermittlung sperren möchten, oder einfach einmal eine Rufnummer ändern möchten, so haben sie hier die Möglichkeit dies zu tun.

Deutlich interessanter für die Optimierung von Schichtplänen oder die Änderung von Konfigurationen sind die Vermittlungsdaten. Alle Daten, die während der Vermittlung erzeugt werden, können sie hier einsehen.

Die Basis der Vermittlung ist zunächst einmal ein Anruf. Jeder Anruf, egal ob der Anrufer mit einem Fahrer verbunden worden ist oder nicht, wird in der Anruferliste (Abb. 3) protokolliert. Sie sehen in dieser Liste die Telefonnummer des Anrufers und natürlich den Zeitpunkt zu dem TAXIKOMM den Anruf entgegen genommen hat.

Im oberen Bereich haben Sie die Möglichkeit die Liste nach bestimmten Kriterien zu filtern. In der Anruferliste ist dies ein Datumsbereich, oder eine bestimmte Telefonnummer. Natürlich kann man auch nur einen Teil der Telefonnummer eingeben. Wenn man also einmal nachschauen möchte wie viele Anrufer von einem Mobiltelefon angerufen haben, so kann man in das Feld „Telefonnummer“ die Ziffern „01“ eingeben und danach den Button „Suche“ betätigen. Die darunter liegende Liste wird daraufhin auf Einträge gefiltert, bei denen die Telefonnummer mit den Ziffern „01“ beginnt.

Stunning Graphics
Stunning Graphics

Das zentrale Kontrollinstrument für die Vermittlung ist die Liste der Aufträge (Abb. 4). In dieser Tabelle sind alle Aufträge chronologisch absteigend sortiert, d.h. der letzte eingegangene Auftrag steht immer an erster Stelle.

Neben der Rufnummer des Anrufers steht in dieser Tabelle auch der Zeitpunkt des Auftragseingangs und welches Fahrzeug mit dem Anrufer verbunden worden ist. Der Auftragsstatus gibt Auskunft darüber ob es sich bei dem Auftrag um eine Vorbestellung gehandelt hat, oder ob der Auftrag bereits erledigt wurde. Zur Kontrolle erscheinen in dieser Liste auch Auftragsdatensätze, die zwar angelegt worden sind, aber bei denen keine Verbindung zu einem Fahrer zustande kam.

Auch die Auftragstabelle lässt sich auf einen bestimmten Datumsbereich filtern. Zusätzlich kann man die Liste auf ein bestimmtes Fahrzeug, auf einen bestimmten Status oder eine bestimmte Anrufernummer filtern. Nach dem betätigen des Buttons „Suche“ werden die eingestellten Filter angewendet und die darunter liegende Liste neu berechnet.

Zur Optimierung der Einsatzplanung wird die Liste der Aufträge oder der Anrufe heran gezogen. In der Tabelle der Anmeldungen sind alle Anmeldungen chronologisch absteigend sortiert, d.h. die letzte Anmeldung steht immer an erster Stelle. Hier kann man also kontrollieren, ob die Einsatzplanung oder der Schichtplan auch umgesetzt wird.

Sie sehen in dieser Tabelle genau, wann sich ein Fahrer auf welchem Fahrzeug und mit welchem Mobiltelefon an- und abgemeldet hat. Natürlich wird die Zuordnung in vielen Fällen fest sein. D.h. ein Mobiltelefon ist genau einem Fahrzeug zugeordnet oder genau einem Fahrer und dies ist dann wiederum einem Fahrzeug zugeordnet. TAXIKOMM ist aber auch in der Lage eine nicht feste Zuordnung zu verwalten. Arbeiten die Fahrer also mit ihren privaten Mobiltelefonen, so werden Sie bei der Anmeldung gefragt auf welchem Fahrzeug sie sich anmelden möchten. Genauso ist es, wenn ein Mobiltelefon einem Fahrzeug zugeordnet ist. Dann wird der Fahrer bei der Anmeldung nach seiner Fahrernummer gefragt. So hat man immer die Kontrolle darüber welcher Fahrer auf welchem Auto wann angemeldet war.

Auch die Anmeldungstabelle lässt sich auf einen bestimmten Datumsbereich und/oder ein bestimmtes Fahrzeug filtern. Nach dem betätigen des Buttons „Suche“ werden die eingestellten Filter angewendet und die darunter liegende Liste neu berechnet.

Stunning Graphics
Stunning Graphics

Zur Kontrolle der Fahrer dient die Liste der Verbindungen. In dieser Tabelle sind alle Verbindungen chronologisch absteigend sortiert, d.h. die letzte Verbindung steht immer an erster Stelle. Hier kann man also kontrollieren, welche Verbindungen und warum nicht zustande gekommen sind.

Sie sehen in dieser Tabelle genau, wann und zu welchem Fahrer der Anruf aufgebaut worden ist. Außerdem wird aufgezeichnet wann die Verbindung beendet worden ist, und ob dies geschah weil das Gespräch normal beendet wurde, oder weil der Fahrer nicht erreichbar war, oder weil der Kunde aufgelegt hat. Zusätzlich sehen Sie noch an welchem Standort der Fahrer gestanden hat, als er den Anruf entgegen genommen hat. Wenn Sie dies dann mit dem registrierten Standort in der Anruferliste vergleichen, können Sie sehen ob die Bereithaltung der Fahrzeuge an bestimmten Standplätzen gesenkt oder gesteigert werden muss. In der ersten Spalte dieser Tabelle sehen Sie die Auftragsnummer der Verbindung. In der Regel wird diese nur einmal auftauchen. Wird aber ein Anruf von einem Fahrer nicht beantwortet, wird ein neuer Anruf zu einem anderen Fahrer aufgebaut, was dann auch dazu führt, dass die Auftragsnummer mehrfach auftaucht. Sie erkennen dann in dieser Tabelle, welcher Fahrer an welchem Stand der eigentlich gerufene war und welcher Fahrer an welchem Stand dann in zweiter Instanz verbunden wurde, falls der Kunde nicht vorher aufgelegt hat.

Auch die Verbindungstabelle lässt sich auf einen bestimmten Datumsbereich und/oder ein bestimmtes Fahrzeug filtern. Nach dem betätigen des Buttons „Suche“ werden die eingestellten Filter angewendet und die darunter liegende Liste neu berechnet.